Warum sollte ich glauben, dass Jesus der Sohn Gottes ist?

Home | Frage | Warum sollte ich glauben, dass Jesus der Sohn Gottes ist?

Der Sohn Gottes. Warum ist das für viele ein Stolperstein? 

Die Bibel bezieht sich oft auf Jesus als den Sohn Gottes. Gott wird als die Dreieinigkeit dargestellt: Vater, Sohn und Heiliger Geist. Gott ist der Vater. Jesus der Sohn. Der Heilige Geist als Gottes Präsenz in unserem täglichen Leben. Das mag eine komplizierte und schwer zu begreifende Sache sein. Es scheint wie drei verschiedene Identitäten. Doch es gibt nur einen Gott und in ihm verbindet sich alles. 

Verschiedene Formen

Zum Beispiel: Wasser ist Wasser. Oder? Aber man kann Wasser im Normalzustand trinken, und wenn es gefroren ist, kann man darauf laufen. Wenn es heiß ist, kann man ein Ei darin kochen. Gott ist wie Wasser. H2O. Präsent in verschiedenen Formen, mit verschiedenen Leistungen. Aber immer derselbe Gott. 

Jesus als der Sohn Gottes. Das bleibt ein Stolperstein für viele Menschen. 

Sich mit Jesus schwer tun

Vielleicht glaubst du an Gott, aber du haderst mit Jesus. So inspirierend er auch sein mag, wenn er sagt, dass er der Sohn Gottes ist, wird es für dich eher wie ein Märchen. Es ist physikalisch unmöglich, dass etwas, das so göttlich ist wie Gott, ein tatsächliches menschliches Wesen hervorbringen kann. 

No-Go

Für Muslime ist die Aussage, dass Jesus der Sohn Gottes ist, ein intellektuelles No-Go. Undenkbar. Für den Islam ist Gott absolut heilig und dass er einen Sohn hat, würde ihm die Herrschaft entziehen. ‘Allah pflanzt sich nicht fort und wird nicht erschaffen.’ Er ist außerhalb der Kette von Ursache und Wirkung. Nur er kann erschaffen. Selbst der wichtige Prophet Mohammed wird nicht als ein Sohn Gottes gesehen. Jesus spielt jedoch eine wichtige Rolle im Islam. Eine weitaus größere, als die Menschen oft annehmen. Muslime glauben auch, dass Maria heilig ist und eine jungfräuliche Geburt gehabt hat. 

Was sagt Jesus? 

Was sagt Jesus selbst? Ist Jesus der Sohn Gottes? In der Bibel findest du verschiedene Aussagen von Jesus, die ihn als den Sohn Gottes beschreiben. Jesus selbst bezeichnet sich gerne als “Menschensohn”. In vier Büchern der Bibel wird dies 80 Mal erwähnt. Es verweist auf das Alte Testament, das über die Ankunft des Menschensohns schreibt. 

Am Ende seines Lebens, als er auf Wanderschaft ist, wird er aufgefordert, als Zeuge in eigener Sache auszusagen: Bist du der Sohn Gottes? Jesu Antwort: “Ja, ich bin es”. Diese Antwort bedeutet, dass sein Glaube besiegelt ist: Er wird zum Tode verurteilt. Denn jeder, der behauptete, der Sohn Gottes zu sein, wurde zu dieser Zeit zum Tode verurteilt.

Ist Jesus ein Lügner? 

Jesus behauptet also selbst, der Sohn Gottes zu sein. Also ist er entweder ein Lügner. Oder ein Verrückter. Oder er spricht die Wahrheit.Wenn er ein Lügner oder Verrückter wäre, sollten wir ihn dann überhaupt ernst nehmen? Jemand, der solche Behauptungen aufstellt, so außergewöhnlich sie auch sein mögen, sollte auch als Spinner eingestuft werden.  Es sei denn, er hat die Wahrheit gesagt. 

Gemeinsam sprechen wir über Jesus und den Glauben.

Stelle eine Frage, erzähle eine Geschichte und nimm Kontakt auf.

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
*Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung von WerIst.Jesus.net einverstanden.